PG Aub

Beitragsseiten

Aus dem Markusevangelium (14, 22 - 26)

Während des Mahls nahm Jesus das Brot und sprach den Lobpreis;
dann brach er das Brot, reichte es seinen Jüngern und sagte:
Nehmt, das ist mein Leib.
Dann nahm er den Kelch, sprach das Dankgebet,

gab ihn den Jüngern und sie tranken alle daraus.
Und er sagte zu ihnen: Das ist mein Blut des Bundes, das für viele vergossen wird.
Amen, ich sage euch: Ich werde nicht mehr von der Frucht des Weinstocks trinken
bis zu dem Tag, an dem ich von Neuem davon trinke im Reich Gottes.

­