PG Aub

Sonntag, 05.01.20

Rückschau auf das vergangene und Vorschau auf das neue Jahr halten und vor allem sich Gottes Begleitung bewusst zu machen, das ist das Ziel der Wanderung zu der sich in Aub rund 50 Teilnehmer auf den Weg machten. Durch das Mitwirken von Pastorin Elke Gerschütz wurde die Veranstaltung, die der ehemalige Pastoralreferent Burkard Fleckenstein vor 15 Jahren ins Leben gerufen hat, erstmals zu einer ökumenischen Wanderung. Nach der kurzen Andacht in der Oellinger Kirche führte der Weg hinauf auf die Höhe in Richtung Hemmersheim und von dort ein Stück die Gollach entlang nach Aub.

Die besinnlichen Texte die Elke Gerschütz verlas und die Gebete (Amen- Ja so sei es, Halleluja-Lobet und preiset, Miserere-Erbarme dich und Maranatha-Unser Herr, komm) regten mit ihren eindrucksvollen Inhalten zum Innehalten und Nachdenken an. Der Weg, bei dem sich bei der milden hellen Witterung weite Ausblicke in die Landschaft boten, endete mit Gesang und Gebet in der Auber Stadtpfarrkirche.

 

Quelle: Mainpost

­